Frühlingsseminar 2021

Diesjähriges Frühlingsseminar für deutsche Minderheit im südlichen Ostpreußen wird wegen der Pandemie online stattfinden. Das Verbindungsbüro der Landsmannschaft Ostpreußen in Allenstein lädt zum Seminar alle Mitglieder der deutschen Vereine in Ermland und Masuren ein oder Personen, die an diese Thematik interessiert sind und gerne für die deutsche Minderheit tätig werden.

 

Termin: 10. April 2021 (Samstag) vom 16:00 bis 18:30 Uhr

 

Wir werden in der Osteratmosphäre bleiben. Die Teilnehmer werden ein Referat über Osterbräuche in Ostpreußen hören. Ostern war ein wichtiges kirchliches Fest in Ostpreußen, heute Ermland und Masuren. Dennoch hatten sich uralte heidnische Bräuche aus der Altpreußenzeit oder aus den Herkunftsländern der einstigen Zugewanderten mit christlichen verflochten. Welche Bräuche bis heute geblieben sind und welche in Vergessenheit geraten sind? Wer waren die Rasemucken? Was ist Schmackostern? Antworten auf diese und andere Fragen werden die Seminarteilnehmer während dieser Vorlesung erfahren.

Während des Seminars werden wir auch über die Projekte und Aktivität der deutschen Minderheit in der Zeit der Pandemie sprechen. Welche Möglichkeiten haben die deutsche Vereine? Was trotz der Beschränkungen gemacht werden kann. Ein weiteres Programpunkt wird die Volkszählung 2021 sein.

Bitte melden Sie sich unter die E-Mailadresse: gladkowska@ostpreussen.de an. In der Mail geben Sie Ihren Namen und Nachnamen, deutschen Verein, sowie Ihre E-Mailadresse an. Vor der Veranstaltung werden Sie die nötigen Links für die Teilnahme am Frühlingsseminar erhalten.

Wir warten auf Sie!