Frühlingsseminar für mittlere Generation der deutschen Minderheit

Das Verbindungsbüro der Landsmannschaft Ostpreußen in Allenstein lädt zum diesjährigen Frühlingsseminar für mittlere Generation der deutschen Minderheit ein. Das Projekt wird im ehemaligen Herrenhaus in Karnitten stattfinden. Der erste Teil des Seminars wird den deutschen Vereinen als Nichtregierungsorganisationen und der zweite Teil dem ostpreußischen Kulturerbe gewidmet sein.

Termin: 06. – 07. April 2019

Ort: Hotel Zamek Karnity, Karnity 10, 14-140 Miłomłyn

Alter der Teilnehmer: 25-65 Jahre

Am ersten Tag wird Anna Czajkowska deutsche Vereine als Nichtregierungsorganisationen präsentieren. Sie wird veranschaulichen welche Rechte und Möglichkeiten haben die nichtstaatliche Organisationen und wie die deutsche Vereine davon profitieren können.

Der Vorsitzende des Verbandes der deutschen Gesellschaften in Ermland und Masuren, Heinrich Hoch, wird über die Tätigkeit des Dachverbandes berichten, sowie über die Zukunft der deutschen Minderheit in der Region.

Das Referat von Edyta Gładkowska wird den ostpreußische Schlösser und Gutshäuser, die sich in der Nachbarschaft von Karnitten befinden, gewidmet sein. Es werden die Objekte, die während der Rundfahrt besichtigt werden, vorgestellt.

Am zweiten Tag wird Dr. Marta Akińcza ein Referat über das Leben und Tätigkeit von Johann Larass (1820 – 1893), dem berühmten Gartenarchitekten, halten. Danach ist eine Rundfahrt vorgesehen und Besichtigung der Schlösser und Herrenhäuser u.a. Warglitten, Döhlau und Groß Pötzdorf.

Wir laden besonders gerne die aktiven Mitglieder der deutschen Vereine in Ermland und Masuren ein oder diese Personen, die gerne für die deutsche Minderheit tätig werden.

Teilnahmegebühr beträgt 30 PLN. Der Veranstalter versichert den Teilnehmern Bewirtung und Übernachtung und Programmkosten, Bedingung ist die Begleichung der Teilnehmergebühr.

Bitte melden Sie sich bis 15. März 2019 mit dem Anmeldungsformular an.

ANMELDUNGSFORMULAR DOWNLOADEN